Handelsbarrieren abgebaut

Industrie und Gewerbe – Profitieren von digitalen Prozessen bei Ein- und Verkauf von Energie: Das ist das Ziel der Kooperation zweier Onlineportale.

23. Juli 2019

Das Augsburger Start-up E.less und die Ausschreibungsplattform Tender 365 bieten Energieversorgern eine neue Lösung für die durchgängig digitale Beschaffung und den Vertrieb von Strom und Gas an Geschäftskunden.

Mit ihrer strategischen Zusammenarbeit und der Kombination ihrer Plattformen decken die Kooperationspartner nach eigenen Angaben die gesamte Prozesskette für Gewerbestrom end-to-end ab. Das Angebot steht Energieversorgern, die auf beiden Plattformen registriert sind, ab Mitte Oktober zur Verfügung.

Damit schließen wir eine Marktlücke.

— <a href="http://E.less">E.less</a> und Tender 365

Integriertes System

Durch die Zusammenarbeit beider Plattform-Unternehmen lassen sich Beschaffung und Vertrieb medienbruchfrei in einem gemeinsamen, integrierten Front-End nutzen. Auf enTder 365 können Stadtwerke sowie Industrieunternehmen, die auch Strom produzieren, diesen Over the Counter (OTC) vertreiben. Zusätzliche Strom- und Gasvolumen können darüber hinaus beschafft werden. E.less bietet Versorgern einen Vertriebskanal zu RLM- und SLP-Gewerbekunden.

Stadtwerke und andere Versorger können so die Daten ihrer über E.less abgeschlossenen Strom- und Gasverträge automatisiert an Tender 365 übertragen. Das gilt für die verkauften Mengen, Preise, Vertragslaufzeiten oder andere Besonderheiten wie Ökostrom und Bio-Erdgas.

Die Beschaffung von Energie wird einfacher und signifikant schneller, heißt es in einer Produktbeschreibung. Fehleranfällige, zeitaufwendige und kostenintensive händische Übertragungen von Daten vom Vertriebssystem in das Beschaffungssystem entfallen. Die Unternehmen schließen nach eigenen Angaben eine Marktlücke. »Bestehende Angebote haben entweder keine Integration an einen Marktplatz für Stromhandel oder sind sehr kostspielig«, sagt E.less-Gründer Alexander Schießl. »Unserem Ziel, den deutschen Energie- und Strommarkt transparenter zu machen, kommen wir mit dieser Partnerschaft ein großes Stück näher.«

Registrierte Leistungsmessung

Laut Helmut Kusterer, Geschäftsführer von Tender 365, erhalten Energieversorger durch das neue Angebot einen entscheidenden Vorteil. »Sie können Strom und Gas nicht nur digital vertreiben, sondern die benötigten Gas- und Strommengen schneller an einem OTC-Marktplatz ausschreiben und eindecken. Preisrisiken durch Zeitversatz und ineffiziente Prozessbrüche gehören damit der Vergangenheit an.«

E.less ist nach Unternehmensangaben der erste Online-Marktplatz für individuelle Gewerbestromangebote; im Fokus stehen Großkunden, die eine registrierende Leistungsmessung haben, kurz RLM-Kunden genannt. Auf dem Marktplatz sind über 35 Energieversorger aktiv. »Dabei ist das Unternehmen unabhängig von Energieversorgern und bietet so größtmögliche Transparenz und Neutralität«, so E.less. hd

eless.de, tender365.energy

Erschienen in Ausgabe: 04/2019
Seite: 57